Kontakt
× Schließen

Aquauno Pratico Plus
Art.-Nr. 8414

Den Leitfaden herunterladen
INSTALLATION

Installieren Sie den Bewässerungscomputer nicht in Ventilbox underirdisch oder in Gebäuden. Verwenden Sie das Bewässerungscomputer nicht mit chemischen Substanzen oder anderen Flüssigkeiten als Wasser. Verweden Sie des Bewässerungscomputer nicht mit einem Betriebsdruck von unter 0,5 bar (7,3 psi) oder über 10 bar (145 psi).

Schließen Sie den Bewässerungscomputer an den Wasserhahn an und verbinden Sie ihn mit der Anlage.

EINLEGEN DIE BATTERIE

Betätigen Sie die beiden seitlichen Tasten, um den Bewässerungscomputer zu öffnen.

Setzen Sie ein neue Alkaline 9 V Markenbatterie ein.

Wichtig: Denken Sie daran, den Wasserhahn zu öffnen.

PROGRAMIERUNG DER BEWÄSSERUNG

Zu der Uhrzeit, zu der die Bewässerung starten soll, nehmen Sie ein Reset vor, indem Sie die beiden Tasten gleichzeitig drücken.

Starten Sie die Bewässerung durch Drücken der grünen Taste.

Wenn die Bewässerungsdauer ausreichend ist (mindestens 1 Minute, maximal 60 Minuten), drücken Sie die rote Taste, um die Bewässerung zu stoppen.

Der Bewässerungscomputer speichert die vergangene Zeit und wiederholt das Programm jeden Tag zur selben Uhrzeit.

Der Bewässerungscomputer führt eine einzige Bewässerung durch, alle 24 Stunden. Wichtig: Denken Sie immer daran, die rote Taste zu drücken. Wenn Sie bei der ersten Programmierung vergessen, STOP zu drücken, bewässert der Bewässerungscomputer am selben Tag 1 Stunde lang und an den nächsten Tagen jeweils nur 5 Minuten lang.

ÄNDERUNG DER PROGRAMMIERUNG

Zum Löschen eines Programms drücken Sie gleichzeitig die grüne und die rote Taste.

Auf diese Weise können Sie ein neues Programm zu einer anderen Uhrzeit und mit einer anderen Dauer einstellen.

RAIN SENSOR

Beim Aquauno Pratico Plus können Sie an den Bewässerungscomputer den Regensensor Rain Sensor (Art. 90915) anschließen.

Stecken Sie den Brückenstecker vom Bewässerungscomputer ab.

Schließen Sie den Steckverbinder des Rain Sensor an.

Wenn es zu regnen beginnt, unterbricht der Rain Sensor nicht die laufende Bewässerung, sondern setzt die nächsten Bewässerungen aus, wenn der Wasserstand in seinem Inneren ausreichend hoch ist (Niederschlagshöhe von mindestens 5 mm). Wenn der Rain Sensor nicht verwendet wird, lassen Sie den Brückenstecker eingesetzt.

REINIGUNG UND WARTUNG

Reinigen Sie den Filter am Ende jeder Saison und kontrollieren Sie ihn regelmäßig.

Schließen Sie den Hahn und lösen Sie den Gewindering, indem Sie ihn entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.

Schrauben Sie den Gewindering des 3/4”-Anschlusses vom Hahn, indem Sie ihn im Uhrzeigersinn drehen.

Nehmen Sie den Filter heraus und spülen Sie ihn unter fließendem Wasser ab. Bauen Sie nach der Reinigung alles wieder zusammen.

Für eine akkurate Reinigung der inneren Bauteile wird auf die Übersicht zum Ausbau/Wiedereinbau der mechanischen Bauteile am Saisonende verwiesen.

Am Saisonende, vor dem ersten Frost, trennen Sie den Bewässerungscomputer vom Wasserhahn.

Entfernen Sie die Batterie.

Lagern Sie den Bewässerungscomputer frostsicher (Temperatur +3° C) und trocken ein.